5 Merkmale die eBay auszeichnen

ebay

Der Marktplatz mit der längsten Geschichte

eBay ging 1995 an den Start und galt früher als das Online-Auktionshaus, auf dem Privatpersonen Ihr altes Zeug verkaufen konnten. Auf eBay gab es alles von der Figurensammlungen bis hin zu kompletten Segelbooten.

Der teuerste Gegenstand der jemals bei eBay verkauft wurde, war eine 168 Millionen teure Mega-Yacht mit einer Länge von 123 Metern.

Die NASA suchte doch tatsächlich auf eBay nach veralteten Ersatzteilen in Form von Floppy Disketten für Ihr Shuttle.

Lange Zeit wurde der einprägsame und passende Slogan „3,2,1 … Meins!“ im Fernsehen dazu ausgestrahlt. Innerhalb der ersten beiden Jahre wuchs die Plattform monatlich um bis zu 50 Prozent. Der eBay Gründer Pierre Omidyar war von dem Erfolg überrascht und erfreut zugleich und bestätigt, dass eBay vom ersten Tag an profitabel war. Heute, mehr als 20 Jahre später, hat sich dieses Image weitestgehend gewandelt. Das Unternehmen eBay wird immer mehr zu einer herkömmlichen Verkaufsplattform und scheint dem Vorbild Amazon folgen zu wollen. Es ist nur noch wenig von dem ursprünglichen Flohmarkt-Flair zu spüren. eBay ist erwachsen geworden und richtet sich verstärkt an kleine bis mittelgroße, professionelle Onlinehändler.

Was charakterisiert eBay als Marktplatz heute und warum sollte Online Händler diesen Vertriebskanal in Betracht ziehen?
Trustami hat fünf wichtige Gründe zusammengestellt, mit dessen Hilfe die Entscheidung für oder gegen eBay vereinfacht wird.

Bekanntheit und Größe von eBay: ★★★★★ 5 Sterne

ebay ist immer noch ein sehr wichtiger Marktplatz im Onlinehandel. Das Publikum auf eBay sucht nicht mehr ausschließlich gebrauchte Produkte sondern ist auf der Suche nach Schnäppchen oder ganz speziellen Nischenprodukten, die es beispielsweise nicht auf Amazon zu finden gibt. Durch die lange Geschichte und die große Beliebtheit ist eBay vielen Menschen ein Begriff. eBay hat allein in Deutschland über 24 Millionen aktive Nutzer und erreicht so fast 50 % der deutschen Internetnutzer. Gut die Hälfte der Produkte auf eBay sind Nischenprodukte, Sammlerstücke und Artikel, die sont nicht mehr zu kaufen sind. Die andere Hälfte an Produkten sind oft neuwertige und handelsübliche Produkte, die es so auch woanders zu kaufen gibt. In den letzten Jahren ist es für Händler immer wichtiger geworden, über mehrere Kanäle zu verkaufen. Aus diesem Grund erfeut sich auch eBay weiterhin großer Beliebtheit, da es ein auch heute noch eine attraktive Handelsplattform ist.

Wettbewerb auf eBay: ★★★☆☆ 3 Sterne

Auf eBay ist es als Privatperson in manchen Artikelgruppen fast unmöglich geworden, Produkte zu verkaufen. Viele Bereiche sind längst von gewerblichen Händlern besetzt und lassen es kaum zu, dass ein Privatnutzer zu aktzeptablen Preisen gebrauchte Produkte verkauft. Das gleiche gilt für den Kauf von Produkten. Günstige Angebote werden nicht selten von anderen Händlern gekauft, um diese weiter zu verkaufen. Positiv bei eBay ist die Sortimentbreite, die dazu führt, dass gerade bei sehr speziellen Produktgruppen die Anzahl der Konkurrenten überschaubar bleibt. Auf eBay waren in Deutschland vor einigen Jahren über 5 Millionen Verkäufer aktiv (Onlinemarktplatz.de, 2012). Gewerbliche Händler gibt es auf eBay deutlich weniger und schätzungsweise um die 100.000 in Deutschland (Wortfilter.de, 2015). Auf eBay sind ungefähr 1 Milliarde Angebote gelistet, von denen über 80% Neuware verkaufen (eBay, 2017).

Kundenreichweite auf eBay: ★★★★★ 5 Sterne

Es werden wöchentlich über 10 Mio. neue Angebot auf eBay eingestellt und weltweit über 160 Millionen Käufer erreicht (ebay.de, 2017). Auf eBay spricht man tendenziell eine sehr große Nutzerschaft an. Gerade wenn es um spezielle Produktbereiche geht, ist hier das potenizelle Klientel sehr groß. Somit ist eBay prinzipiell spannend für Händler mit Nischenprodukten. Anders als auf Amazon verkaufen sich Produkte Abseits vom Mainstream auf eBay deutlich besser. Das Klientel auf eBay allgemein ist sehr gemischt. Wobei die jüngere Generation schon seit einigen Jahren deutlich ansprechendere Angebote im Internet hat und diese auch versärkt nutzt. Deshalb ist die lange Geschichte von eBay auch ein Hindernis, was sich in Prozessen und Strukturen widerspiegelt und dazu führt, dass junge Menschen nicht mehr so oft auf eBay einkaufen, da es deutlich innovativere und coolere Alternativen gibt.

Reputation und Support von eBay: ★★★ 4 Sterne

eBay hat vor einiger Zeit viel Kritik geerntet und bemüht sich schon seit mehreren Jahren die Gunst der Händler wieder zu gewinnen. Es werden wiederholt Aktionen durchgeführt, die es Händlern erleichtern zu verkaufen oder Gebühren erlassen. Wurde man als Händler zu manchen Zeiten sich selbst überlassen, versucht eBay heute deutlich mehr zu unterstützen. Allerdings funktioniert bei eBay der Support nicht immer so gut, wie man es sich wünschen würde. Allgemein ist der Marktplatz aber deutlich weniger restriktiv zu dem einzelnen Händler als Amazon. Während bei einigen schlechten Bewertungen das Amazon-Konto in kurzer Zeit gesperrt wird, hat man auf eBay deutlich mehr Spielraum. Schön für jeden Händler ist auch, dass er sich dem Kunden deutlich besser und individueller präsentieren kann und nicht in den Hintergrund gedrängt wird. Die Entwicklung von eBay in Richtung Amazon muss allerdings mit Vorsicht beobachtet werden.

Bewertungsmoral auf eBay: ★★ 5 Sterne

Wenn es etwas gibt, das eBay kann und seit vielen Jahren verbessert hat, dann sind es Bewertungen. Auf kaum einem anderen Marktplatz haben Händler so viele Bewertungen, wie auf eBay. Zum einen liegt es daran, dass das System darauf beruht, dass beide Parteien sich gegenseitig Feedback geben und bewerten. Dies führt zu einem beiderseitigen Interesse, eine Bewertung abzugeben und spiegelt noch den ursprünglichen Charakter eines Flohmarktes wieder. Sollten Sie sich als Händler überlegen auf eBay zu verkaufen, dann kann es alleine deshalb schon lohnen. Sie bekommen hier sehr viel einfacher, als woanders und quasi kostenfrei Bewertungen, sofern Sie professionell auftreten und das halten, was Sie versprechen.

Was tun bei negativen Bewertungen

Möglichkeiten und Wege, um am besten negative Bewertungen auf eBay zu löschen

 

Fazit:

eBay ist einer der größten Marktplätze weltweit und bei Kunden immer noch sehr beliebt. Gerade kleine Händler können eBay ohne große Aufwände nutzen und Nischen besetzen. Auch ist es bei eBay immer noch wesentlich leichter, Bewertungen zu sammeln, als auf vielen anderen Marktplätzen. Ein Nachteil, der Händlern auf eBay nachgesagt wird, ist eine mangelnde Professionalität, gerade beim Versand und der Logistik.

 


Quellen:

Fast facts eBay Inc. Q3 2017, ebay.com, 2017

Interessante Fakten zu eBay Deutschland und weltweit, onlinemarktplatz.de, 2012

Statistik: 118.899 aktive gewerbliche eBay-Händler, wortfilter.de, 2015