Welche Faktoren bei Airbnb eine wirklich gute Wohnung auszeichnen

paris_airbnb

Mit Millionen von Nutzern bietet Airbnb im Rahmen der Share Economy die Möglichkeit Unterkünfte von Privat zu Privat zu vermieten. Entscheidend für das Zusammenfinden von Mieter und Vermieter ist das gegenseitige Vertrauen, welches auf Airbnb durch gegenseitige Bewertungen der Nutzer und ihrer Wohnungen, sowie Verifikationsnachweisen zustande kommen soll. Um die Frage zu klären, ob es auf Airbnb überhaupt schlecht bewertete Wohnungen gibt und welchen Einfluss die Bewertungen auf das Nutzerverhalten haben, führen wir eine statistische Auswertung mittels der Daten von einer Million Airbnb–Nutzern durch. Wir evaluieren die Häufigkeitsverteilungen einzelner Bewertungsfaktoren und überprüfen diese auf mögliche Korrelationen. Mit Hilfe der Ergebnisse wird im Anschluss erklärt, warum vermeintlich gute Bewertungen unterdurchschnittlich sein können, ein hohes Maß an Sauberkeit für einen erfolgreichen Vermieter wichtig ist und auf welche Faktoren Gäste bei der Auswahl ihrer Unterkunft besonders achten sollten, um gute von schlechten Wohnungen zu unterscheiden.

Die Ergebnisse einer Studie des Lehrstuhl für Informations- und Kommunikationsmanagement der TU Berlin in Zusammenarbeit mit Trustami finden Sie hier.

Studie lesen